Domina im Pfarrbüro

Glockenwein soll zur Finzierung der neuen Bronzeglocken für die Pfarrkirche beitragen.

Mit kreativen Aktionen versucht die Seulingen Glockengruppe die Finanzierung der neuen Bronzeglocken zu bewerkstelligen.

 

 

 

 

Mitte April hatten sich rund 70 Seulinger im Schützenhaus zu einer fränkischen Weinprobe getroffen und verschiedene Weine aus Franken gekostet. Angeboten wurden klassische Frankenweine wie Silvaner, Müller-Thurgau und Domina, aber auch "Junge Frank'n" wie z.B. einen Rotling.

Zwei Weinsorten wurden ausgesucht und können nun als Seulinger Gockenwein im Pfarrbüro zu den üblichen Öffnungszeiten bei der Pfarrsekretärin Reinhild Koch gekauft werden. Das Besondere ist, dass von jeder verkaufter Flasche ein Euro direkt auf das Konto zur Finanzierung der neuen Bronzeglocken für die Pfarrkirche St. Johannes der Täufer fließt. Zur Auswahl stehen ein halbtrockener Rotwein (Domina) und ein trockener Weißwein (Silvaner).

Eine Flasche im typisch fränkischen Bocksbeutel kostet 6,- bzw. 5,- Euro.

Geleitet und moderiert wurde die Weinprobe von Theo Dietz aus Forchheim und seiner Frau Sabine. Mehrere Seulinger gehen regelmäßig in Franken pilgern und haben Wallfahrtsführer Theo Dietz bei einer Pilgertour kennengelernt. Mittlerweile ist daraus eine enge Freundschaft entstanden und man trifft sich auch regelmäßig außerhalb der Wallfahrt. Bei einem dieser Treffen ist die Idee entstanden in Seulingen eine Weinprobe zugunsten der Glockenfinanzierung zu veranstalten und einen Glockenwein zu verkaufen. Überrascht und gerührt waren die Seulinger Weinfreunde, als der Wallfahrtsführer zu Beginn der Weinprobe mitteilte, er habe ein "kleines" Geschenk von seinem Forchheimer Wallfahrtsverein mitgebracht und dann eine großherzige Spende in die Sammelbox für die Glockenerneuerung steckte. Auch an dieser Stelle noch einmal ein herzliches Vergelt's Gott.