Fahrdienst für Flüchtlinge

Wer möchte Flüchtlinge zu Behörden und Ärzte fahren?

Unsere Pfarrgemeinde "St. Johannes der Täufer" ist von der Caritas angesprochen worden, ob Gemeindemitglieder Fahrdienste für die in Westerode untergebrachten Flüchtlinge übernehmen könnten.

 

Die Flüchtlinge haben oftmals in Göttingen Behördengänge zu erledigen oder müssen einen (Fach-)Arzt aufsuchen. Eine Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist nicht nur teuer, sondern es fällt den Flüchtlingen häufig auch schwer , sich in Göttingen zu orientieren.

Wer sich auf diese Weise für die aus ihrer Heimat geflüchteten Menschen engagieren möchte, kann sich in den Pfarrbüros in entsprechende Listen eintragen.

Für die Fahrten steht der VW-Bus ("Bulli") der Pfarrgemeinde zur Verfügung.