Neue Akustikanlage in Pfarrkirche St. Johannes der Täufer in Betrieb genommen

Kolpingsfamilie Seulingen unterstützt bei Anschaffung mit einer großherzigen Spenden

In der Seulinger Pfarrkirche St. Johannes der Täufer ist zwischen Christi Himmelfahrt und Pfingsten die neue Akustikanlage in Betrieb genommen worden.

 

Die Initiative für die Anschaffung der neuen Lautsprecher, Mikrofone und Verstärkeranlage im Wert von rund 12.000,- € ging von der Kolpingsfamilie Seulingen aus, die hierfür den Erlös aus der Theateraufführung im letzten Jahr zur Verfügung gestellt hat. Da aufgrund der großherzigen Spende der Kolpingsfamilie sowie weiterer Spenden von der KAMEY Steuerberatungsgesellschaft mbH und der Volksbank Mitte sowie einem Zuschuss der Kalandstiftung nur noch ein kleinerer Restbetrag fehlte und einige Spendenzusagen mit einer zeitnahen Umsetzung der Anschaffung verbunden waren, hatte sich der Kirchengemeiderat in Seulingen entschieden, die diesjährige Haussammlung in erste Linie für die Akustikanlage zu verwenden, auch wenn es dadurch zu einer Überschneidung mit der Glockenfinanzierung kommt.

 

Herzlichen Dank an alle Spender, die trotz dieser Doppelbelastung wieder so großzügig gespendet haben. Herzlichen Dank auch an die freiwilligen Helfer, die den Seulinger Kirchenvorstehern beim Einbau der Mikrofone und Lautsprecher geholfen haben und so durch ihre Eigenleistung weitere Kosten eingespart haben.

Wer an Pfingsten oder bei der Firmung oder danach mal wieder in unserer Pfarrkirche war, wird feststellen, dass sich die Anschaffung gelohnt hat. Sollten die Besucher den Pfarrer bei der Predigt nun immer noch nicht verstehen, dann hat das zumindest keine akustischen Gründe mehr…